Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Servatiuskirche

Voll das Leben: unter diesem Leitwort möchten wir Kirche leben und Gemeinde bauen, mit jung und alt, Frauen und Männern.

Die ehemals St. Servatius geweihte frühere Wallfahrtskirche ist ein dreiachsiger typischer Rechteckbau des Bergischen Barock.

In den Turmstuben der ersten beiden Etagen sind Teile des historischen Kircheninventars ausgestellt.


Die alte Rönsahler Kirchenuhr mit ihren golden Zeigern und Ziffern, die hoch oben am Jahrhunderte alten Turm der Servatiuskirche an der dem Dorf zugewandten Seite aufs geschäftige Treiben auf den Dorfstraßen herabblickt.

Eine grundlegende Renovierung "vom Scheitel bis zur Sohle" hat im Sommer 2004 die Servatiuskirche in Rönsahl erfahren.

Nach intensiver Planung und zweijähriger Bauzeit wurde am Erntedankfest 1992 das Ev. Gemeindehaus Rönsahl  eingeweiht und gilt seither als Schmuckstück im Dorf und Wohnzimmer der Gemeinde.

Ältere Dorfansichten zeigen die Servatiuskirche noch mit dem alten, in Form einer Pyramide gehaltenen Turm.

Bei einem Besuch in der Werkstatt der Orgelbaufirma Hubert Fasen wollten knapp fünfzig Interessierte sich an Ort und Stelle über den Stand der Restaurierungsarbeiten an „ihrer“ Orgel informieren zu lassen.

„Vater“ der Rönsahler kirchenmusika-lischen Veranstaltungsreihe ist deren Intendant Dr. Christoph Luyken, der sich – wie auch die ev. Kirchen-gemeinde in Rönsahl – schon im Vorfeld auf entsprechende Resonanz freut

„Gott mag Kinder, große und auch kleine, dicke und auch dünne, Gott mag alle Kinder ...“. Auch in der Servatiuskirche sind die kleinen Leute herzlich willkommen.

Nicht nur an Sonn- und Feiertagen ist in Kirche und Gemeindehaus unserer kleinen Gemeide etwas los.

Die Rückkehr der „Königin der Instrumente“, die nach knapp zweijähriger grundlegender Sanierung „vom Scheitel bis zur Sohle“ an diesem Abend erstmals wieder ihre Stimme zum Lobe Gottes und zur Freude der Gemeinde erklingen lassen sollte.

 

Anlässlich der Rückkehr und Einweihung unserer "Kleine - Orgel" wurde, mit Unterstützung des Fördervereins, eine Festschrift sowie eine CD mit Aufnahmen der frisch restaurierten Orgel erstellt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zur vorherigen Seite !
Weiter zur nächsten Seite !
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü